Family Adventures

Abenteuer beginnen, wo Pläne enden
IMG_4890

Geocaching – Kinder beim Wandern beschäftigen

Wenn du schon mal mit Kindern gewandert bist, bist du sicher mit dem Problem vertraut: Kinder können ziemlich schnell gelangweilt werden. Aber keine Sorge, es gibt eine coole Lösung, um Kinder beim Wandern zu beschäftigen – Geocaching. Diese moderne Form der Schatzsuche ist nicht nur ein Abenteuer, sondern auch eine geniale Methode, um Familienwanderungen aufzupeppen und für alle spannender zu gestalten.

Was ist Geocaching und wie hilft es Kinder beim Wandern zu beschäftigen?

Geocaching ist eine moderne Form der Schatzsuche, die das Abenteuer des Entdeckens mit der Technologie von GPS-Geräten verknüpft. In diesem weltweit beliebten Spiel verwenden die Teilnehmer GPS-Koordinaten, um versteckte „Caches“ oder Behälter in verschiedenen Umgebungen aufzuspüren – sei es in städtischen Parks oder entlang abgelegener Wanderwege. Diese Caches beinhalten oft kleine Gegenstände zum Tauschen sowie ein Logbuch, in dem Entdecker ihre Namen hinterlassen können.

Geocaching ist nicht nur aufregend, sondern auch lehrreich. Es übt eine besondere Anziehungskraft auf Kinder aus, da es ihre Neugier und ihren Entdeckergeist fördert, während sie gleichzeitig die Freiheit genießen, draußen in der Natur zu sein. Es vereint die Freude am Wandern mit dem aufregenden Nervenkitzel einer Schatzsuche. Daher eignet es sich perfekt als Aktivität für Familien, um Kinder beim Wandern zu beschäftigen.

Wie startet man mit Geocaching?

Um mit Geocaching zu starten, braucht ihr lediglich ein GPS-fähiges Gerät – in der Regel ein Smartphone – und den Wunsch nach einem Abenteuer. Der erste Schritt besteht darin, euch bei einer Geocaching-Website oder -App anzumelden, zum Beispiel geocaching.com, wo ihr Zugang zu Millionen von Caches weltweit erhaltet. Dort könnt ihr nach Caches in eurer Nähe suchen und euch die Koordinaten sowie Hinweise und Beschreibungen der Caches anzeigen lassen.

Ladet die Geocaching-App herunter oder nutzt ein GPS-Gerät, um den Koordinaten zu folgen. Sobald ihr einen Cache gefunden habt, tragt euch ins Logbuch ein und versteckt den Cache wieder genauso, wie ihr ihn vorgefunden habt. Zusätzlich könnt ihr den Cache in der App oder auf geocaching.com als gefunden markieren.

Viele Caches können in der App nur in der kostenpflichtigen Version angesehen und geloggt werden. Diese Caches könnt ihr jedoch auf der Webseite geocaching.com auch ohne Bezahlung angehen. Wir empfehlen außerdem, ein Blatt Papier oder einen Notizzettel sowie einen Stift mitzunehmen.

Vorteile für das Wandern mit Kindern

Geocaching bietet zahlreiche Vorteile, wenn es um das Wandern mit Kindern geht:

  • Es macht das Wandern zu einem spannenden Abenteuer.
  • Kinder lernen spielerisch den Umgang mit Karten und Technologie.
  • Die Suche nach Caches fördert die Neugier und Beobachtungsgabe.
  • Es bietet eine tolle Möglichkeit, die Natur zu erkunden und zu schätzen.

Die verschiedenen Arten von Caches

Geocaching bietet eine breite Palette von Cache-Arten, die für unterschiedliche Abenteuer und Erfahrungen sorgen. Der traditionelle Cache ist dabei der gängigste Typ und besteht aus einem physischen Behälter mit einem Logbuch sowie gelegentlich Tauschgegenständen. Daneben gibt es die „Multi-Caches“, bei denen mehrere Stationen und Rätsel gelöst werden müssen, um den finalen Cache zu finden.

„Mystery- oder Puzzle-Caches“ setzen auf Kreativität und Problemlösungsfähigkeiten, da sie das Lösen von Rätseln oder das Entschlüsseln von Codes erfordern, bevor die eigentlichen Koordinaten bekannt werden. „Earth-Caches“ bieten ein lehrreiches Erlebnis, indem sie Geocacher zu geologisch oder ökologisch interessanten Orten führen, ohne dass ein physischer Behälter vorhanden ist.

„Letterbox-Hybride“ kombinieren Geocaching mit dem traditionellen Letterboxing, wobei neben den GPS-Koordinaten auch Hinweise oder Stempel genutzt werden. „Event-Caches“ sind Treffen der Geocaching-Gemeinschaft, bei denen Erfahrungen ausgetauscht und neue Freundschaften geschlossen werden. „Virtual Caches“ führen zu einem bestimmten Ort, an dem kein physischer Cache vorhanden ist, und erfordern oft das Beantworten einer Frage über den Ort, um den Fund zu bestätigen.

Schließlich gibt es „Webcam-Caches“, bei denen Geocacher sich selbst via Webcam am Cache-Ort aufnehmen. Diese Vielfalt macht Geocaching zu einer abwechslungsreichen Aktivität, die für jede Vorliebe etwas zu bieten hat.

Unser letztes Geocaching Abenteuer

Für unser letztes Geocaching-Abenteuer haben wir uns für einen Multi-Cache in der Nähe einer Burg entschieden. Die Schwierigkeit und das Gelände sind mit 2,5 von 5 Sternen bewertet, und der gesamte Multi-Cache sollte etwa 1,5 Stunden in Anspruch nehmen.

Der Start

Um zur ersten Station zu gelangen, mussten wir zunächst vom Parkplatz in der Nähe der Burg zu den angegebenen Koordinaten laufen. Die Koordinaten N49°47.787, E008°40.193 haben wir einfach in die Apple Karten App eingegeben und sind dann den Pfaden durch den Wald gefolgt.

Angekommen an den Koordinaten musste folgende Tabelle gefüllt werden:

Ausgefüllte Tabelle – Achtung Spoiler
StationNummerTHZEN 49°47.???
E008°40.???
211665(H+1)(Z-1)(E)
(6+1)(6-1)(5)
N=755
(T+1)(H+2)(E+4)
(1+1)(6+2)(5+4)
E=289
341

7

2

6

(H)(E+2)(T-1)
(7)(6+2)(1-1)
N=780
(Z)(Z+1)(E-1)
(2)(2+1)(6-1)
E=235
461

7

8

9

(H)(Z-4)(E-1)
(7)(8-4)(9-1)
N=748
(T)(Z)(H)
(1)(8)(9)
E=189
581817(H-2)(Z+5)(H)
(8-2)(1+5)(8)
N=668
(Z)(Z-1)(E)
(1)(1-1)(7)
E=107
6111872(H-2)(E+1)(Z-2)
(8-2)(2+1)(7-2)
N=635
(E-2)(Z)(E-2)
(2-2)(7)(2-2)
E=070
7191933(Z+2)(E-3)(H-5)
(3+2)(3-3)(9-5)
N=504
(E-3)(H-1)(E-3)
(3-3)(9-1)(3-3)
E=080
8291990(T+3)(E+3)(E+3)
(1+3)(0+3)(0+3)
N=433
(E)(T+2)(Z-2)
(0)(1)(9-2)

Durch das Ausfüllen der Tabelle mit den auf der Tafel gefundenen Jahren und dem Berechnen der letzten 3 Zahlen der Koordinaten hatten wir nun die genauen Angaben für alle weiteren Stationen. Das Rechnen hat unserer Ältesten, die momentan in der zweiten Klasse ist, auch viel Spaß gemacht.

Die Stationen

Nun, da wir im Besitz der Koordinaten für die verschiedenen Stationen waren, sind wir sie der Reihe nach abgelaufen und mussten an jeder Station eine Frage beantworten.

Bilder der Stationen – Achtung Spoiler
Antworten auf die Fragen der Stationen – Achtung Spoiler
St.FrageAntwortWert
2Aus welchem Holz ist das Instrument gefertigt?AhornA=5
3In welchem Jahr wurde das Bauwerk errichtet?B=28
4Wie heißt das Gerät?HörtrichterC=11
5Über welches Naturphänomen wird hier sinniert?RegenbogenD=10
6Was hilft gegen Halsschmerzen?SalbeiE=6
7Wer wohnt hier? (Plural, Wort aus Titel)InsektenF=8
8Was wird hier angeregt?TremorG=6
Der Wert ist immer die Anzahl der Buchstaben

An der zweiten Station angekommen, mussten wir leider feststellen, dass die gestellte Frage dort nicht beantwortet werden konnte, da der benötigte Gegenstand zur Reparatur abgebaut wurde. Glücklicherweise fanden wir jedoch durch eine kurze Google-Suche die Lösung. Auch Station 3 war bedauerlicherweise nicht mehr vorhanden, was jedoch bereits im Text zum Geocache angegeben war, inklusive der Antwort 28.

An den anderen Stationen, wie dem Hörtrichter, dem Jungbrunnen, dem Garten, dem Insektenhotel und dem Summloch, konnten auch unsere Älteste die Antworten schon selbst finden.

Der Final

Für das Finale mussten mithilfe der gesammelten Antworten erneut Koordinaten berechnet werden.

N49°47.(A-1)(B-C-D-7)(C-6), E008°39.(E+3)(F-G-2)(A-4)

Berechnung der Final Koordinaten

N49°47.(5-1)(28-11-10-7)(11-6), E008°39.(6+3)(8-6-2)(5-4)

An den errechneten Koordinaten angekommen, fanden wir einen alten Baumstamm.

Beim Durchsuchen des Baumstamms fiel uns ein Stück Holz auf, das farblich nicht ganz ins Bild passte. Dieses ließ sich entfernen, und darunter befand sich der Cache mit einigen Stiften und dem Logbuch. Hier haben wir unseren Benutzernamen und das Datum ins Logbuch eingetragen. Anschließend haben wir alles wieder ordentlich verschlossen und versteckt, damit der nächste Spaß am Suchen haben kann.

Für den gesamten Multi-Cache haben wir am Ende knapp 3 Stunden gebraucht, was jedoch mit unseren drei kleinen Kindern in Ordnung war und half die Kinder beim Wandern zu beschäftigen.

Welche Neuerungen gibt es beim Geocaching in den letzten Jahren

In den letzten Jahren hat Geocaching beachtliche Neuerungen erfahren, die das Erlebnis noch spannender und zugänglicher gestalten. Eine der bedeutendsten Entwicklungen ist die Integration von Augmented Reality (AR), welche Geocaching in eine interaktive und lehrreiche Erfahrung verwandelt. Mithilfe von AR-Apps können Geocacher nun virtuelle Elemente in der realen Welt entdecken, was insbesondere bei jüngeren Generationen großen Anklang findet.

Ein weiterer Trend ist die Zunahme von thematischen Caches, die gezielt auf Bildung und Umweltbewusstsein abzielen, wodurch Geocaching nicht nur unterhaltsam, sondern auch informativ wird. Die Geocaching-Community legt verstärktes Augenmerk auf Nachhaltigkeit und Umweltschutz, wobei Caches darauf abzielen, Müll zu sammeln oder das Verständnis für lokale Ökosysteme zu fördern.

Zusätzlich wurden Verbesserungen in der Benutzerfreundlichkeit von Geocaching-Apps und -Websites implementiert, darunter verbesserte Navigationsfunktionen und benutzerfreundliche Schnittstellen, die das Suchen und Loggen von Caches erleichtern. Diese Neuerungen tragen dazu bei, Geocaching zu einer immer attraktiveren Aktivität für Menschen aller Altersgruppen zu machen und fördern die Verbindung zur Natur und zur Gemeinschaft.

Starte jetzt dein erstes Geocaching Abenteuer

Jetzt seid ihr dran! Sucht einfach einen Cache in eurer Nähe aus und startet das Abenteuer. Es ist eine großartige Möglichkeit, gemeinsam mit euren Kindern die Natur zu erkunden und dabei jede Menge Spaß zu haben.

Fazit zum Geocaching

Geocaching ist eine tolle Methode, um Kinder beim Wandern zu beschäftigen und gleichzeitig ein unterhaltsames Abenteuer für die ganze Familie zu erleben. Mit der passenden App und etwas Neugier könnt ihr faszinierende Caches entdecken und dabei wertvolle Erinnerungen schaffen. Viele der Caches bringen zudem interessante Informationen und Geschichten zur Umgebung mit sich. Durch die Caches entdeckt man oft auch neue Wege und Routen. Wir können es uneingeschränkt jedem empfehlen.

Share this post